10.06.2016 | Strategie

Aktives "Value Pricing": Signifikante Ergebnisverbesserung möglich


Preispolitik ist nachweislich einer der stärksten Treiber einer Gewinnsteigerung

Den Hebel des "effizienten Pricings" zu benützen, ist besonders in reifen Märkten für die Ertragssteigerung von größter Bedeutung.

Reifere Märkte: Margenverfall, Potenzial an Kostensenkung weitgehend ausgenützt.

Die überwiegende Anzahl auch sehr bedeutender Unternehmen operiert in relativ reifen Märkten. Dies bedeutet in der Regel:

  • Ein Großteil des Umsatzes basiert auf etablierten Produkten oder Leistungen.
  • Kunden können problemlos zwischen mehr Anbietern wählen.
  • Intensiver Wettbewerb über den Preis oder Preisvorgaben.
  • Kostensenkungspotenziale weitestgehend ausgenützt.
  • Mengenwachstum (Marktwachstum) beschränkt oder nur über ruinösen Preiskampf.
  • Differenzierungs- und Innovationsprojekte sind in Arbeit – aber bis zur Ergebniswirksamkeit dauert es – und kostet.

Hinzu kommen der ausgeprägte globale Wettbewerb, strukturelle Überkapazitäten, globale Know-how- und Informationstransparenz. Vieles davon kann von einem Unternehmen nicht beeinflusst werden.

Die Kernfrage lautet: Wie können Gewinne in stark umkämpften bestehenden Märkten noch verbessert werden? Die Antwort: Durch aktives Value Pricing

Value-Pricing stellt zwei Fragen in den Mittelpunkt:

  • Welchen Wert (Nutzen) liefern wir unseren Kunden?
  • Welchen Gegenwert bekommen wir? [...]

Artikel als Download anfordern [pdf]


Kunden • Kundennutzen • Entscheidungen: Wir mobilisieren Know-How